Kategorie-Archiv: Kultur

Das Freiheits- und Einheitsdenkmal kommt

Bei der Besichtigung der Berliner Schlossfreiheit - dem geplanten Standort für das Freiheits- und Einheitsdenkmal.

Bei der Besichtigung der Berliner Schlossfreiheit – dem geplanten Standort für das Freiheits- und Einheitsdenkmal.

Heute haben die Vorsitzenden der Koalitionsfraktionen entschieden, das umstrittene Freiheits- und Einheitsdenkmal in Form einer großen Waage auf der Berliner Schlossfreiheit zu bauen. Als Abgeordnete für den Wahlkreis Berlin-Mitte respektiere ich diese Entscheidung.

2007 und 2008 hatte der Deutsche Bundestag in zwei Beschlüssen entschieden, das Denkmal in dieser Form und an diesem Standort zu errichten. Im April des vergangenen Jahres empfahl der Haushaltsausschuss, das Projekt aufgrund einer drohenden Kostensteigerung nicht fortzuführen.

Es gab es immer wieder Zweifel, ob eine Realisierung des Denkmals in der geplanten Form und an dem vorgesehenen Ort möglich ist. Auch ich hatte Zweifel. Allerdings möchte auch ich die friedliche Revolution der DDR-Bevölkerung und die deutsche Einheit angemessen würdigen. Es ist gut, dass jetzt Klarheit von Seiten des Bundes herrscht und die Pläne umgesetzt werden.

Mehr Geld für Kultur in Berlin!

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat die Mittel für Kulturprojekte freigegeben. Der Kulturhaushalt steigt um über 266,8 Millionen Euro auf rund 1,594 Milliarden Euro. Davon profitiert auch Berlins Mitte!

Nach langen Beratungen hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags die Mittel für eine Reihe von wichtigen Kulturprojekten freigegeben. Besonders freue ich mich über die berücksichtigten Projekte, für die ich mich in meinem Wahlkreis Berlin-Mitte eingesetzt habe.

Der Bund wird die Wiedererrichtung der Bauakademie am Schinkelplatz mit 62 Millionen Euro fördern. Damit schließt sich eine weitere städtebauliche Lücke im historischen Zentrum Berlins. Mit der Bauakademie können wir die Schinkelschen Ideale in das 21. Jahrhundert übertragen und das Gebäude als ein Forum für nachhaltiges Bauen und Bauen 4.0 nutzen.

Eine Förderung von 18,5 Millionen Euro erhalten die historischen Kolonnaden auf der Schlossfreiheit.

Nicht weit entfernt davon wird der Bund für die Sanierung der Hohenzollerngruft im Berliner Dom 8,65 Millionen Euro bereitstellen. Der Dom hat für Berlin nicht nur eine besondere historische Bedeutung, er ist auch geistlicher Ort für zentrale Gottesdienste, Staatsakte und bedeutende Veranstaltungen.

In die „Alte Münze“ investiert der Bund zusätzlich 12,5 Millionen Euro und setzt damit ein besonderes Zeichen für die Verknüpfung von Tradition und Moderne.

Mit 8,65 Millionen Euro erhält eines der weltweit bekanntesten Theater, das Berliner Ensemble, Gelder aus dem Bundeshaushalt.

Die Katholische Herz-Jesu-Kirche bekommt für wichtige Sanierungen im Innen- und Außenbereich insgesamt 490.000 Euro aus den Mitteln des Denkmalschutz-Sonderprogramms VI (Teil 2).

Bund unterstützt Ufersanierung des Berliner Doms

Am 22. Juni hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages beschlossen, die Ufersanierung des Berliner Doms mit 300.000 Euro zu unterstützen. Darüber freue ich mich besonders, denn insbesondere wegen einer Vielzahl von bundesweiten Bewerbungen konnte nur eine Auswahl an Kulturdenkmälern berücksichtigt werden. Die bereitgestellten Mittel stärken nicht nur Berlin als Kulturstandort, darüber hinaus sind sie ein gutes Signal an die Kirchen in Stadt und Land, dass ihr baugeschichtliches Erbe erhalten werden muss.

Zudem hat der Dom für Berlin eine besondere historische und geistliche Bedeutung. Als Oberpfarr- und Domkirche ist er der zentrale Ort des Kirchenlebens, für Staatsakte und Veranstaltungen. Mit 700.000 Besucherinnen und Besuchern ist der Berliner Dom ein Anziehungspunkt – nicht nur für Touristen. Daher freue ich mich sehr, dass endlich die fälligen Baumaßnahmen am Spreeufer stattfinden können stattfinden können und der Berliner Dom seine Rolle als Ort der Begegnung und des Innehaltens weiter erfüllen kann.

Mit dem Denkmalschutz-Sonderprogramm VI beteiligt sich der Bund seit Jahren an der Sanierung von national bedeutsamen Denkmälern in ganz Deutschland. Somit stehen insgesamt 20 Millionen Euro Bundesmittel für den Denkmalschutz zur Verfügung, mit dem bundesweit 138 Denkmalschutzprojekte gefördert werden.

Die AG Kultur und Medien auf Wahlkreistour in Mitte

 

Der 29. April stand ganz im Zeichen der vielfältigen Kultur Mittes: Wie jedes Jahr besuchte auch 2016 die AG Kultur und Medien der SPD-Bundestagsfraktion einen Wahlkreis ihrer Mitgliederinnen und Mitglieder. Diesmal führte Eva Högl die AG durch Berlin-Mitte und vermittelte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Eindruck vom Facettenreichtum ihres Wahlkreises.2016-04-29_WK-Reise AG KuM

Die AG Kultur und Medien auf Wahlkreistour in Mitte weiterlesen

Stopp des Freiheits- und Einheitsdenkmals

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat am Mittwoch, den 13. April, beschlossen, das geplante Freiheits- und Einheitsdenkmal vor dem Schloss zu stoppen. Eine Entscheidung, die ich mit Blick auf die unkalkulierbaren Kosten für absolut richtig halte. Meine ausfühliche Pressemitteilung dazu gibt es hier.