Junger Rat für Eva Högl

Am 21. Februar ist die diesjährige Runde meines Projekts “Junger Rat für Eva Högl” gestartet. Wie schon in den vergangenen beiden Schuljahren lasse ich mich von Schülerinnen und Schülern aus meinem Wahlkreis zu verschiedenen politischen Themen beraten.

Dieses Jahr nehmen das Jüdische Gymnasium Moses Mendelssohn, das John-Lennon-Gymnasium, die Theodor-Heuss-Oberschule und das Lessing-Gymnasium teil. Damit nehmen doppelt so viele Schulen wie in den Jahren zuvor teil. Ich freue mich sehr darüber, dass das Projekt den Schülerinnen und Schülern offensichtlich genau so viel Spaß bereitet wie mir.

Die ersten Treffen haben wir intensiv genutzt und viel über die gewählten Themen “Fake News/Hate Speech” und “öffentliche Sicherheit” gesprochen. Ich bin begeistert, wie viele tolle Ideen die Schülerinnen und Schüler bereits haben und wie engagiert sie sich den verschiedenen Themen widmen.

Ich freue mich schon jetzt auf die nächsten Treffen und bin gespannt, zu welchen Ergebnissen die Schülerinnen und Schüler kommen!

Alle Informationen rund um das Projekt gibt es hier.

Der teilnehmende Kurs des John-Lennon-Gymnasiums berät mich zu den Themen Fake News und Hate Speech.

Der teilnehmende Kurs des John-Lennon-Gymnasiums berät mich zu den Themen Fake News und Hate Speech.