Wo der Hass keine Grenzen kennt

Auf der Homepage des “vorwärts” wurde ein Artikel über die Seite “Migrantenschreck.ru” veröffentlicht.

Für mich ist klar, dass die Website Migrantenschreck.ru – neben dem illegalen Vertrieb von Schreckschusswaffen – auf ganz widerwärtige Art und Weise Hetze gegen Asylsuchende, Flüchtlinge, antifaschistische Gruppen sowie Politikerinnen und Politiker betreibt. Menschenfeindlichkeit und Rassismus gehören nicht in unsere Gesellschaft – dafür müssen wir alle immer wieder einstehen. Ich hoffe, dass die Betreiber schnell zur Verantwortung gezogen werden. Die Staatsanwaltschaft hat sich des Falles bereits angenommen. Jetzt gilt es zunächst die Ermittlungsergebnisse abzuwarten.

Den ganzen Artikel gibt es hier.