Mieten sozial gestalten! – Veranstaltung mit Heiko Maas und Andreas Geisel

EinladungsflyerBerlin ist eine Mieterstadt. Wir sorgen dafür, dass alle Berlinerinnen und Berliner eine bezahlbare Wohnung finden.

Die SPD hat schon viel getan. Die Mietpreisbremse ist seit einem Jahr in Kraft. Das Wohngeld wurde zum 1. Januar 2016 erhöht und die soziale Wohnraumförderung für die Jahre 2016 bis 2019 bereits verdoppelt, auf jetzt insgesamt 4 Mrd. Euro. Weitere 800 Mio. Euro sollen im Haushalt 2017 hinzukommen. Mit der jüngst beschlossenen Wohnungsbauoffensive der Bundesregierung werden bis zu 350.000 neue Wohnungen jährlich entstehen, um der gegenwärtigen und zu erwartenden Nachfrage nach bezahlbarem Wohnbau nachzukommen.

Das ist nur der Anfang. Auf Bundesebene hat Justizminister Heiko Maas (SPD) bereits ein zweites Reformpaket für bezahlbare Mieten vorgelegt. Auch Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) brachte im Bundesrat einen Gesetzentwurf zur Dämpfung der Mietentwicklung und zur wirksamen Verfolgung von Mietpreisüberhöhungen ein. Aktuell arbeitet der Berliner Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Andreas Geisel (SPD), an der Umsetzung von weitreichenden Sofortmaßnahmen. Sie sollen das Abschmelzen des Berliner Bestandes im sozialen Wohnungsbau verringern und eine Senkung der tatsächlichen Mieten auf 6,00 €/m² erreichen. Zudem wird angestrebt, rechtliche Benachteiligungen von Mieterinnen und Mietern des sozialen Wohnungsbaus zu beseitigen.

Gemeinsam mit Heiko Maas und Andreas Geisel möchte ich Ihnen am 6. September um 19:00 Uhr bei ExRotaprint, Gottschedstraße 4, 13357 Berlin, diese Initiativen vorstellen und darüber diskutieren, mit welchen Maßnahmen wir neuen und bezahlbaren Wohnraum schaffen sowie die steigenden Mietpreise eindämmen.

Diskutieren Sie mit!

Ich freue mich auf Ihr Kommen.